Mario Hugo

 
 

Artist profile

Wenn du mal auf ein Buch mit fehlenden Vorsatzblättern stösst, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Mario Hugo dafür verantwortlich ist. Der 1984 geborene Künstler, Designer und Illustrator verbringt seine Wochenden damit, New York City's Strand Bookstore zu durchstöbern. Er erwirbt alte Bücher und trennt die dicken, unbedruckten Deckblätter heraus um danach viele der abgeernteten Bücher später wieder heimlich in den Auslagen zu platzieren.

Seine Arbeiten sind vorwiegend in Schwarz und Weiß gehalten. Der sich als teilweise farbenblind bekennende Künstler setzt nur sehr sparsam Farbe ein. Der Effekt den er durch diese Arbeitsweise erziehlt, wirkt neu und alt gleichzeitig: technisch präzise, jedoch gleichsam gealtert und unvollkommen. Sein mysteriöses Werk konnte man schon im „The New York Times Magazine“ und auf dem Einband von „Flaunt“ bewundern. 

Mario Hugo bedient sich oft körniger Texturen in abstrakten Formen. Wie in einer seiner bisher besten Arbeiten, welche er zu der Zeit fertigte, als er mit dem neuen Album-Cover für „Beck“ beauftragt war. Bedauerlicherweise wurden diese Werke nie kommerziell genutzt. Das fanden wir schade und gaben Mario die Gelegenheit, diese surrealen Bilder für ein zeitloses Ucon Artist Feature aufzuarbeiten.

Schau dir mehr von Mario's Arbeiten auf seiner Website an.